Verwaltungsdurchklick

Transportversicherungen

Für Transportunternehmen sind Transportversicherungen obligatorisch.

Hauptzweck einer Transportversicherung ist es, die Güter und Transportmittel von der Be- bis zur Entladung bzw. vom Start der Fahrt bis zum Ende des Transports abzusichern. In den meisten Fällen handelt es sich um die Kombination einer Güter- und einer Kaskoversicherung mit diversen Spezialformen und Sonderregelungen.

Spezialversicherer für das Straßenverkehrsgewerbe bieten einen individuell zugeschnittenen Versicherungsschutz an.

Hinweis: Falls Sie selbst Empfänger einer Ware sind, sollten Sie daran denken, dass nicht alle Lieferungen automatisch versichert sind. Diese Frage sollte unbedingt mit dem Zulieferer bereits vor Beginn der Lieferung geklärt werden, um Risiken zu minimieren.

Beachten Sie, dass der Versicherungsschutz nur dann greift, wenn die Ladung während des Transports angemessen verpackt und geschützt ist, damit sie zum Beispiel nicht verrutschen kann. Weitere Informationen zum Thema Ladungssicherung, u.a. ein Praxishandbuch "Laden und Sichern", einen Leitfaden für Fahrer (Laden und Sichern) und weitere Merkblätter finden Sie auf der Internetseite des Bundesverbandes für Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung eV (BGL).

    Sie haben hier die Möglichkeit, sich über folgende Themen zu informieren:

  • Versicherungsgegenstand

    Versichert sind grundsätzlich die beförderten Güter. Zu jeder Transportversicherung gehört aber auch eine Kaskoversicherung für die Transportmittel. Zum Teil müssen Lagerversicherungen zusätzlich abgeschlossen werden.

     

    Hinweis: Die Versicherungssumme basiert auf dem aktuellen Handelswert der zu transportierenden Güter am Absendeort, nicht am Bestimmungsort. Außerdem ist auch die Art des zu transportierenden Gutes entscheidend.

  • Versicherung nach Transportwegen

    Der Versicherungsschutz beginnt beim Verladen des Gutes und endet beim Entladen. Je nach Transportweg gibt es unterschiedliche Versicherungen:

    • Landtransportversicherung
    • Flusstransportversicherung
    • Seeversicherung
    • Lufttransportversicherung

     

    Seetransporte unterliegen generell Sonderbestimmungen, da hier das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) keine Anwendung findet, sondern die Allgemeinen Deutschen Seeversicherungsbedingungen bzw. die DTV-Güterversicherungsbedingungen.

     

    Zusätzliche Versicherungen sind die

    • Speditionsversicherung
    • Werkverkehrsversicherung
    • Güterversicherung oder die
    • Lagerversicherung.