Verwaltungsdurchklick

Steuern und Versicherungen

Ist ein Unternehmen Halter eines oder mehrerer Fahrzeuge, muss es die Kfz-Steuer zahlen und eine Kfz-Versicherung abschließen. Die Höhe der Kfz-Steuer variiert je nach Art, Baumodell und CO-Emission sowie dem Zeitpunkt der Zulassung des Fahrzeuges bzw. der Fahrzeuge.

Spezielle Versicherungen für Fuhrparke und Flotten werden in der Regel für den jeweiligen Betrieb individuell gestaltet, weshalb es zu empfehlen ist, Versicherungsvergleiche durchzuführen.

Hinweis: Detaillierte und neutrale Informationen zu den unterschiedlichen Versicherungstypen bietet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft an.

Hinweis: Für die Zulassung des Fahrzeuges teilt Ihnen Ihr Versicherungsunternehmen die so genannte eVB-Nummer mit. Diese elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) ersetzt die bisherige „Deckungskarte“ in Papierform.

    Sie haben hier die Möglichkeit, sich über folgende Themen zu informieren:

  • Kfz-Steuer

    Die Kfz-Steuer bemisst sich vor allem nach Hubraum und Schadstoffemissionen. Je mehr Schadstoffe ein Fahrzeug produziert, desto höher wird es besteuert. Entscheidend ist die sogenannte EURO-Norm, eine europaweit gültige Schadstoffnorm, die in den Fahrzeugpapieren verschlüsselt eingetragen ist.

     

    Hinweis: Diesel-Pkw können in der Regel mit einem sogenannten Russpartikelfilter nachgerüstet werden. Dadurch tragen Sie nicht nur zu einer Verringerung der Schadstoffbelastung bei, sondern steigern auch den Wert Ihres Fahrzeugs. Informationen und Formulare zur Nachrüstung von Dieselfahrzeugen bietet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle auf seiner Internetseite an.

     

    Hinweis: Wer sich ein Elektroauto neu zulegt, ist ab der Erstzulassung zehn Jahre lang von der Kraftfahrzeugsteuer befreit. Diese Neuregelung ist Bestandteil des Maßnahmepakets der Bundesregierung zur Förderung der Elektromobilität. Neben der steuerlichen Förderung erhält jeder Käufer eines rein elektrisch betriebenen Fahrzeugs zudem eine Prämie von 4.000 Euro, für die das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) zuständig ist. 

     

    Hinweis: Informationen zu den Themen „Steuern für ein ausländisches Auto“ oder „Versicherung eines ausländischen Autos“ sind in der Lebenslage „Fahrzeuge“ zu finden.

  • Kfz-Haftpflichtversicherung

    Gesetzlich vorgeschrieben ist die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung, welche Sie bereits vor der Zulassung abschließen müssen. Jeder Fahrzeugführer, der ein Fahrzeug ohne Kfz-Haftpflichtversicherung auf öffentlichen Straßen benutzt, macht sich sogar strafbar. Die Kfz-Haftpflichtversicherung deckt sowohl Fahrzeug- als auch Personenschäden ab.

  • Fahrzeugversicherung (Kaskoversicherung)

    Ferner besteht die Möglichkeit, eine Fahrzeugversicherung, je nach Deckungsgrad als Teil- oder Vollkasko, abzuschließen. Die auch „Kaskoversicherung“ genannte Versicherung ersetzt Schäden, die durch Beschädigung, Zerstörung oder Verlust Ihres Fahrzeuges entstehen, für die kein anderer Schadensersatz leistet.

  • Flottenversicherung

    Voraussetzung für diese Versicherung ist, dass alle Fahrzeuge gewerblich genutzt werden und dass eine bestimmte Mindestmenge an Kraftfahrzeugen erreicht wird. Dieser Gesamtschutz für den Fuhrpark deckt sämtliche Fahrzeuge eines Unternehmens ab, was in der Regel günstiger ist, als einzelne Verträge abzuschließen. Diese Versicherung umfasst die Haftpflicht, Kasko und manchmal auch den Insassenunfallschutz.

     

    Die Höhe der Versicherungsprämie für die Flottenversicherung hängt unter anderem

    • von der Menge der Fahrzeuge,
    • der Art der Nutzung,
    • den Fahrzeugtypen,
    • den schadenfreien Jahren und
    • vom Zulassungsbezirk

    ab. Auch die jährliche Fahrleistung und der Abstellort der Fahrzeuge können sich auswirken.

     

    Hinweis: Aufgrund der erheblichen Leistungsunterschiede ist zu empfehlen, einen Vergleich verschiedener Flottenversicherungen durchzuführen.

  • Sonstige Versicherungen

    Andere Versicherungen, die für Kfz ebenfalls üblich sind, sind die Insassenunfallversicherung sowie die Rechtsschutzversicherung, welche in verschiedenen Fällen die Kosten für die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen übernehmen.

     

    Hinweis: Mit dem Handel und der Reparatur von Kraftfahrzeugen sind hohe Risiken verbunden. Wird bei der Abgasuntersuchung ein Motor beschädigt oder schädigt ein auf dem Grundstück abgestelltes Fahrzeug durch Ölverlust die Umwelt, kann dies zu enormen finanziellen Schäden führen. Eine Zusatzhaftpflichtversicherung für Kraftfahrzeug-Handels- und -Handwerksbetriebe ist daher ratsam.

Übersicht der angebotenen Leistungen

Um die entsprechenden Verwaltungsleistungen anzuzeigen und weitere Informationen über die Verfahren nachzulesen, geben Sie nun auf der linken Seite den Ort Ihres Firmensitzes ein. Nach erfolgter Ortseingabe werden die für Sie relevanten Verfahren aus Ihrem Landeszuständigkeitsfinder aufgelistet. Sollte das gesuchte Verfahren nicht enthalten sein, so ist dies durch Ihr Bundesland noch nicht hinterlegt. 

Bitte geben Sie einen Ort an, damit die entsprechenden Verwaltungsleistungen angezeigt werden können.