Verwaltungsdurchklick

Beschäftigung ausländischer Mitarbeiter

Viele Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen in der Metropolregion Rhein-Neckar sind international vernetzt und möchten neben deutschen Fachkräften auch internationale Arbeitskräfte beschäftigen, die durch ihr Know-how einen wichtigen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens leisten können. Auch für ausländische Fach- oder Führungskräfte ist die Metropolregion Rhein-Neckar ein attraktiver und dynamischer Wirtschaftsstandort mit interessanten Arbeits- und Karrieremöglichkeiten. 

Auch Sie sind mit Ihrem Unternehmen, Ihrer Forschungseinrichtung oder Hochschule in der Metropolregion Rhein-Neckar ansässig und wollen eine ausländische Fach- und Führungskraft beschäftigen?

Je nachdem, welche Staatsangehörigkeit Ihr potentieller Arbeitnehmer hat und zu welcher Beschäftigungsgruppe er gehört, müssen für dessen Beschäftigung in Deutschland unterschiedliche Voraussetzungen erfüllt sein. 

Die folgenden Seiten dienen der Information, welche Schritte durchlaufen werden müssen, bis die ausländische Fach- und Führungskraft eine Beschäftigung in Deutschland ausüben kann und welche Möglichkeiten Sie als Arbeitgeber haben, den Prozess bis zur Arbeitsaufnahme aktiv zu unterstützen und gegebenenfalls zu beschleunigen. 

Es handelt sich hierbei um Informationen zur ersten Orientierung. Eine verbindliche Rechtsauskunft ist damit nicht verbunden. Erkundigen Sie sich deshalb zur Klärung Ihrer Frage bei der zuständigen Ausländerbehörde, der Bundesagentur für Arbeit oder nutzen Sie die Beratungsangebote der Welcome Center.

Wählen Sie hier die auf Ihren Arbeitnehmer zutreffende Beschäftigungsgruppe aus:

Außerdem finden Sie hier einige grundlegende Informationen zum 

 

Weitere Informationen: 

Bei der Suche nach ausländischen Mitarbeitern, aber auch bei der Bekanntgabe von Stellenangeboten, können Sie sich an die für Ihren Betriebssitz zuständige Agentur für Arbeit oder an EURES (European Employment Services) wenden. 

Die Bundesagentur für Arbeit bietet zum Thema "Beschäftigung ausländischer Mitarbeiter" ein Merkblatt mit wertvollen Informationen. Beratungs- und Vermittlungsdienstleistungen für die Beschäftigung von internationalen Fachkräften erhalten Sie bei der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit, www.zav.de. Ein weiteres Angebot der Bundesagentur für Arbeit ist der  „Migration Check“, mit dem Sie eine erste Orientierung darüber erhalten, ob Ihr gewünschter Arbeitnehmer eine Arbeitserlaubnis benötigt und ob diese erteilt werden kann.

Handlungsempfehlungen zur erfolgreichen Gewinnung und Integration von Fachkräften in Ihr Unternehmen finden Sie auch in den Broschüren des BMWi und des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung zu den Themen "Rekrutierung aus dem Ausland", "Willkommenskultur in Unternehmen" sowie "Diversity Management".

Nutzen Sie entsprechend Ihrem Betriebssitz auch die Informations- und Beratungsangebote des für Sie zutreffenden Welcome Centers:

- Welcome Center Rhein-Neckar: www.welcomecenter-rn.de

- Welcome Center Rheinland-Pfalz: www.welcomecenter.rlp.de

- Welcome Center in Hessen: www.work-in-hessen.de

Wertvolle Hinweise über Leben und Arbeiten in Deutschland finden Sie und Ihr Arbeitnehmer unter www.make-it-in-germany.com

Fachkräfte, die aus dem In- und Ausland in die Rhein-Neckar-Region ziehen, können sich jetzt auch via Tablet und Smartphone über ihre neue Heimat informieren. Hierfür steht der „Newcomers Guide“ als kostenlose Digital-Version in den App-Stores von Apple (iOS) und Google (Android) bereit.

Viele weitere Eindrücke und Informationen zum Leben in der Metropolregion Rhein-Neckar finden Sie unter www.rhein-neckar-upgrade.de .

Weitere Hinweise:

Neue Unternehmenslage

Sie möchten einem Flüchtling ein Praktikum, eine Ausbildung oder eine Beschäftigung in Ihrem Unternehmen anbieten? Antworten auf Ihre Fragen finden Sie in der neuen Unternehmenslage!