Verwaltungsdurchklick

Ausbildereignungsprüfung und -ausbildung

Jedes ausbildende Unternehmen und jeder ausbildende Betrieb muss mindestens einen Ausbilder (vgl. Ausbildungseignungsverordnung (AEVO)) beschäftigen. Er ist sowohl für die Ausbildung insgesamt verantwortlich als auch Ansprechpartner für die Auszubildenden. Die Ausbilder müssen grundsätzlich eine Ausbildereignungsprüfung nach AEVO vorweisen.

Eine Ausnahme stellen zum Beispiel Ärzte, Anwälte, Architekten, Steuerberater oder auch Sachverständige dar, welche keine Ausbildereignung nachweisen müssen (§ 30 Abs.4, 3 BBiG). Sie erlangen die fachliche Eignung bereits mit ihrer Zulassung bzw. der Bestellung zum jeweiligen freien Beruf. Tipps und Hilfen für Ausbildungsbetriebe sind vom Bundesinstitut für Berufsbildung zusammengefasst.

Ausbildereignungslehrgänge bieten unter anderem die IHKen Pfalz, Darmstadt Rhein-Main-Neckar und Rhein-Neckar an. Mit erfolgreichem Abschluss der Prüfung erlangt der Ausbilder den Ausbildereignungsschein (Ada-Schein).

    Sie haben hier die Möglichkeit, sich über folgende Themen zu informieren:

  • Rechte und Pflichten der Ausbilder

    Nicht nur der Auszubildende hat Rechte und Pflichten, auch der Ausbilder. Zu diesen zählt beispielsweise die Ausbildungspflicht, die Bereitstellung von Ausbildungsmitteln, die Kontrolle des Ausbildungsnachweises, die Fürsorgepflicht und noch einiges mehr.

     

    Auf der Webseite und in einer Broschüre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sind alle Rechte und Pflichten übersichtlich beschrieben.

     

    Hinweis: Wie ein solcher Ausbildungsnachweis, auch als Berichtsheft bezeichnet, aussehen kann, ist auf den Seiten der IHK Darmstadt Rhein-Main-Neckar und der IHK Pfalz dargestellt. Das Berichtsheft muss zur Abschlussprüfung vorgelegt werden.

  • Weiterbildung der Ausbilder

    Anerkannten Ausbildern, die ihre Ausbildereignungsprüfung nach AEVO erfolgreich abgeschlossen haben, werden verschiedene Seminare zur Weiterbildung angeboten, beispielsweise auf der Seite der IHK Rhein-Neckar. Die Seminare sind auf die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen angepasst.

     

    Auch auf der Internetseite der IHK Darmstadt Rhein-Main-Neckar sind Weiterbildungsangebote für Ausbilder gelistet.

     

    Hinweis: Zudem können Weiterbildungs- sowie Fortbildungsangebote für Ausbilder auf der Seite des Bundesinstitutes für Berufsbildung im Forum für AusbilderInnen gesucht werden.

Übersicht der angebotenen Leistungen

Um die entsprechenden Verwaltungsleistungen anzuzeigen und weitere Informationen über die Verfahren nachzulesen, geben Sie nun auf der linken Seite den Ort Ihres Firmensitzes ein. Nach erfolgter Ortseingabe werden die für Sie relevanten Verfahren aus Ihrem Landeszuständigkeitsfinder aufgelistet. Sollte das gesuchte Verfahren nicht enthalten sein, so ist dies durch Ihr Bundesland noch nicht hinterlegt. 

Bitte geben Sie einen Ort an, damit die entsprechenden Verwaltungsleistungen angezeigt werden können.