Verwaltungsdurchklick

Nach dem Umzug

Nach dem erfolgten Umzug sollten Sie schnellstmöglich allen, die Ihre Adresse benötigen, Ihre neue Anschrift mitteilen. In diesem Kapitel finden Sie Informationen darüber, welchen Behörden und Stellen Sie Ihre neue Adresse bekannt geben müssen, beziehungsweise in welchen Ausweisdokumenten Ihre Anschrift aktualisiert werden muss.

Mit dem Gang zur Gemeindeverwaltung bei der Anmeldung können Sie gleich weitere notwendige Ummeldungen erledigen. Genauere Informationen hierzu finden Sie unter Wie melde ich mich bei meiner neuen Gemeinde an?

Entsprechend Ihrer Lebensumstände kann natürlich eine Adressänderung an weiteren Stellen wichtig sein:

Sie haben hier die Möglichkeit, sich über folgende Themen zu informieren:

  • Abonnements

    Haben Sie laufende Abonnements für Zeitungen oder Zeitschriften? Teilen Sie den zuständigen Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen rechtzeitig Ihre Adressänderung mit oder kündigen Sie Ihr Abonnement.

  • Arbeitgeber

    Ihrem Arbeitgeber müssen Sie eine Adressänderung möglichst umgehend bekannt geben. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber, ob Ihnen für den Umzug Sonderurlaubstage zustehen.

  • Banken/ Kreditinstitute

    Falls Sie Ihre Bank wechseln, kündigen Sie rechtzeitig Ihr Konto und Ihre Kreditkarte (unter anderem für den rechtzeitigen Erhalt Ihrer Schlussabrechnungen). Informieren Sie Ihren Arbeitgeber und alle Stellen, von denen Sie Zahlungen erwarten, über die neue Bankverbindung und teilen Sie den Stellen, bei denen Sie Daueraufträge und Einzugsermächtigungen haben, Ihre neue Bankverbindung mit.

  • Bundesagentur für Arbeit

    Wenn Sie Lohnersatzleistungen beziehen, müssen Sie bei einem Umzug der Bundesagentur für Arbeit schnellstmöglich Ihre neue Adresse mitteilen, spätestens eine Woche vor dem Umzug. Die sogenannte täglich postalische Erreichbarkeit des Arbeitslosen ist eine wichtige Voraussetzung für die Zahlung von Arbeitslosengeld. Eine verspätete Mitteilung eines Umzugs kann deshalb erhebliche finanzielle Nachteile nach sich ziehen.

     

    Verwenden Sie für Ihre Mitteilung möglichst das auf dem Internetangebot der Bundesagentur für Arbeit bereitgestellte Formular Veränderungsmitteilung. Wenn der Umzug in weniger als einer Woche bevorsteht, oder Sie bereits umgezogen sind, sollten Sie Ihrer Agentur für Arbeit unverzüglich – am besten telefonisch – die neue Anschrift mitteilen. Nach Ihrer Mitteilung informiert Sie die Agentur für Arbeit über das weitere Vorgehen. Sollten Sie in den Bezirk einer anderen Agentur für Arbeit umziehen, erhalten Sie von dieser eine Einladung oder weitere Nachricht.

     

    Hinweis: Sind Sie auf Arbeitssuche, beziehen aber keine Lohnersatzleistungen? Dann sollten Sie die Änderung Ihrer Anschrift rechtzeitig der Agentur für Arbeit mitteilen, damit gewährleistet ist, dass die Vermittlungsbemühungen nahtlos fortgesetzt werden können.

  • Bundesverwaltungsamt

    Sind Sie ehemaliger BAföG-Empfänger? Das Bundesverwaltungsamt (BVA) nimmt ca. sechs Monate vor Rückzahlungsbeginn mit Ihnen Verbindung auf. Damit dieser Kontakt reibungslos stattfinden kann, müssen Sie im Falle eines Umzugs dem BVA Ihre neue Anschrift mitteilen. Versäumen Sie es, die Änderung mitzuteilen, müssen Sie einen Pauschalbetrag für den Aufwand der Ermittlung der Anschrift zahlen.

  • Finanzamt

    Das Finanzamt müssen Sie in der Regel nicht unterrichten: spätestens mit Abgabe Ihrer nächsten Einkommensteuererklärung erhält das nun für Sie zuständige Finanzamt Ihre neue Adresse. Dieses fordert die bisherigen steuerlichen Unterlagen beim früher für Sie zuständigen Finanzamt an. Wenn Sie jedoch noch einen Steuerbescheid oder andere Mitteilungen des Finanzamts erwarten, ist es sinnvoll, das Finanzamt schriftlich (in Briefform) unter Angabe Ihrer Steuernummer über Ihre neue Adresse zu informieren.

  • Rundfunkbeitrag

    Sind Sie bei dem Rundfunkbeitrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten angemeldet? In jenem Fall ist es sinnvoll, diesen von Ihrer neuen Adresse (gegebenenfalls auch von Ihrer neuen Bankverbindung) in Kenntnis zu setzen. Dieses ist auch auf der Homepage des Rundfunkbeitrages möglich.

  • Hochschule

    Sind Sie an einer Hochschule eingeschrieben? Dann sollten Sie Ihrer Hochschule einen Änderungsbescheid zukommen lassen. Diesen können Sie postalisch oder per E-Mail zusenden.

  • Kirche

    Gehören Sie einer Kirchengemeinde an? Dann sollten Sie dieser Ihre neue Adresse mitteilen.

  • Kindergeld

    Beziehen Sie derzeit Kindergeld von der Bundesagentur für Arbeit? Die Bundesagentur für Arbeit hat für diesen Fall im Internet ein Formular Veränderungsmitteilung eingestellt. Sie können das Formular am PC ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und an die Familienkasse der Agentur für Arbeit senden.

  • Krankenkasse

    Bei einer Adressänderung wird Ihnen eine neue Versichertenkarte umgehend von der Krankenkasse zugeschickt. Es fallen keine Gebühren beziehungsweise Kosten für die Adressänderung und die damit verbundene Neuausstellung der Versichertenkarte an. Bis zur Neuausstellung behält Ihre bisherige Versichertenkarte ihre Gültigkeit.

  • Mitgliedschaft in Vereinen und Parteien

    Sind Sie Mitglied in Vereinen oder einer Partei? Auch hier ist es nötig, dass Sie Ihre neue Adresse mitteilen.

  • ÖPNV

    Besitzen Sie ein Ticketabonnement für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)? Teilen Sie Ihrem Verkehrsunternehmen Ihre neue Adresse für die Übersendung der Job-Tickets bzw. Wochen-, Monats- oder Jahreskarten mit. Falls sich durch den Umzug ebenso die Tarifzonenzahl ändert, wenden Sie sich an die Verkaufsstellen Ihres Verkehrsunternehmens. In der Metropolregion Rhein-Neckar ist für den ÖPNV der Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN GmbH) zuständig.

  • Rentenversicherung

    Wenn Sie eine Rente beziehen, kann sich ein Umzug in die neuen Bundesländer oder ins Ausland auf die Höhe Ihrer Rente auswirken. Informationen zur Mitteilung der Adressänderung finden Sie auf der Seite der Deutschen Rentenversicherung.

  • Telefon-, Internet- und Kabelanschluss

    Wurde der Anschluss noch nicht umgemeldet? Näheres zur Ummeldung von Telefon, Kabel und Internet finden Sie unter Was sollte ich bereits vor dem Umzug organisieren?

  • Weitere Versicherungsinstitute

    Bei privaten (Zusatz-)Versicherungen (KFZ, Hausrat u.a.) genügt meist ein formloses Schreiben mit der Mitteilung Ihrer neuen Adresse.

Übersicht der angebotenen Leistungen

Nachdem Sie Ihren Wohnort ausgewählt haben, können Sie hier weitere Informationen zu den beschriebenen Verfahren nachlesen. Sollte das gesuchte Verfahren nicht enthalten sein, so ist dies für Ihr Bundesland noch nicht hinterlegt.

Bitte geben Sie einen Ort an, damit die entsprechenden Verwaltungsleistungen angezeigt werden können.