Verwaltungsdurchklick

Fahrzeugkauf und -verkauf

Autos haben in Deutschland eine lange Tradition und die Deutschen lieben ihr Auto. Die Auswahl an Autos ist folglich sehr groß, egal, ob neue Autos oder gebrauchte, ob vom Händler oder von einer Privatperson.

Nachfolgende Hinweise sollen Ihnen bei der Frage, was vor dem Kauf eines Neuwagens bzw. Gebrauchtwagens oder beim Verkauf Ihres Autos zu beachten ist, helfen.

Sie haben hier die Möglichkeit, sich über folgende Themen zu informieren:

  • Fahrzeugverkauf

    Wenn Sie Ihr Fahrzeug verkaufen wollen, sind Sie dazu verpflichtet, den Verkauf bei der Zulassungsbehörde zu melden. Was Sie dabei alles zu beachten haben, können Sie in der entsprechenden Verfahrensbeschreibung zur Anzeigepflicht beim Verkauf von Fahrzeugen nachlesen.

  • Gebrauchtwagenkauf

    Gebrauchtwagen sind eine günstige Alternative zum Neukauf eines Autos. Interessant sind insbesondere Jahreswagen und Vorführwagen. Weitere gebrauchte Autos finden Sie im Internet oder in Anzeigen der verschiedenen Zeitungen der Metropolregion Rhein-Neckar sowie in Quoka, dem großen Anzeigenportal Deutschlands.

    Es lohnt sich, sich frühzeitig über den genauen Zeitwert bei Gebrauchtwagen zu informieren. Über einen Vergleich aktueller Inserate erhält man eine Vorstellung von dem ungefähren Marktwert des gewünschten Fahrzeuges.

     

    Der Kaufvertrag kann sowohl mündlich als auch schriftlich abgeschlossen werden. Wenn Sie einen schriftlichen Vertrag abschließen, kann es zweckmäßig sein, einen Vordruck eines Kaufvertrages zu benutzen. Manche Automobilclubs und Versicherungen bieten Vordrucke im Internet zum Download an. Die Vordrucke sind unterschiedlich ausgestaltet, sodass zu deren rechtlichen Richtigkeit und Vollständigkeit keine allgemeine Aussage möglich ist. Lassen Sie sich im Zweifel von Ihrem Automobilclub oder Ihrer Versicherung beraten. Wichtig ist die zweifache Ausfertigung des Vertrages, eine für Sie und eine für den Verkäufer.

     

    Zum Thema Gebrauchtwagenkauf ist die Checkliste vom ADAC zu empfehlen, denn sie enthält wichtige Hinweise dazu, auf was Sie beim Kauf eines Gebrauchtwagens achten sollten.

     

    Beim Kauf eines Gebrauchtwagens erhalten Sie:

    • Zulassungsbescheinigung Teil I und II (beziehungsweise Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein)
    • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Papier; COC steht für „Certificate of Conformity“ und bedeutet, dass das Fahrzeug nach internationalen Normen anerkannt und auf dem internationalem Markt zugelassen ist)
    • die Schlüssel
    • Bedienungsanleitungen
    • gültige Bescheinigungen über Haupt- und Abgasuntersuchung
    • Abnahmebescheinigungen für eventuelle Ein- und Anbauten

    Wenn das Fahrzeug vor dem 1. Oktober 2005 vorübergehend stillgelegt wurde:

    • Abmeldebescheinigung  

    Erst wenn Ihnen diese Unterlagen ausgehändigt wurden, sollten Sie den vollen Kaufpreis bezahlen. Wenn Sie ein Fahrzeug gekauft haben, müssen Sie es unverzüglich auf Ihren Namen anmelden.

     

    Automobilclubs führen Statistiken über Zuverlässigkeit, Mängel- und Pannenhäufigkeit der gängigen Kfz-Marken und -Modelle.

     

    Weiterführende Links:

    ADAC

    ARCD

    AvD

    ACE

  • Neuwagenkauf

    Nach den neuen Rabattgesetzen ist es auch in Deutschland möglich, beim Neuwagenkauf zu verhandeln. Gerade bei den „Extras“ wie Klimaanlage, Schiebedach, Musikanlage und ähnlichem kann sich dies lohnen. Da die von den Herstellern ausgesprochenen Preisempfehlungen unverbindlich sind, kann der gleiche Wagen mit den gleichen Leistungen bei verschiedenen Händlern unterschiedlich viel kosten. Entscheiden Sie sich zur Finanzierung des Neuwagens für eine Ratenzahlung, sollten Sie auf die Ratenhöhe und die Laufzeit achten.

     

    Beim Kauf eines Neuwagens erhalten Sie vom Händler:

    • Zulassungsbescheinigung Teil II (früher: Fahrzeugbrief)
    • wenn der Händler das Fahrzeug für Sie zugelassen hat: Zulassungsbescheinigung Teil I (früher: Fahrzeugschein)
    • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Papier; COC steht für „Certificate of Conformity“ und bedeutet, dass das Fahrzeug nach internationalen Normen anerkannt und auf dem internationalem Markt zugelassen ist) 
    • die Schlüssel 
    • Bedienungsanleitungen 
    • weitere Unterlagen zum Fahrzeug 

    Seit dem 1. November 2004 haben Sie als Verbraucher die Möglichkeit, den Kraftstoffverbrauch sowie die CO₂-Emissionen neuer Personenkraftfahrzeuge direkt zu vergleichen. Händler sind verpflichtet, an allen neuen Personenkraftwagen entsprechende Hinweisschilder anzubringen. Zusätzlich sollte ein Leitfaden, der alle auf dem deutschen Markt erhältlichen Fahrzeuge mit ihren Kraftstoffverbrauchs- und CO₂-Emissionswerten auflistet, bei den Händlern ausliegen.

     

    Automobilclubs führen Statistiken über Zuverlässigkeit, Mängel- und Pannenhäufigkeit der gängigen Kfz-Marken und -Modelle.

     

    Weiterführende Links:

    ADAC

    ARCD

    AvD

    ACE

Übersicht der angebotenen Leistungen

Nachdem Sie Ihren Wohnort ausgewählt haben, können Sie hier weitere Informationen zu den beschriebenen Verfahren nachlesen. Sollte das gesuchte Verfahren nicht enthalten sein, so ist dies für Ihr Bundesland noch nicht hinterlegt.

Bitte geben Sie einen Ort an, damit die entsprechenden Verwaltungsleistungen angezeigt werden können.