Verwaltungsdurchklick

Dokumente

Für Ihre Auslandsreise benötigen Sie ein Ausweisdokument, das Sie bei der für Sie zuständigen Meldebehörde Ihrer Stadt oder Gemeinde beantragen können. Hierzu ist je nach Reiseziel ein Personalausweis oder ein Reisepass notwendig. Eventuell brauchen Sie auch ein Visum für Ihre Reise.

Innerhalb der Europäischen Union genügt meist der Personalausweis als Reisedokument (Schengener Abkommen). Für Reisen in das außereuropäische Ausland benötigen Sie aber in jedem Fall einen Reisepass. Beachten Sie hierzu bitte die Informationen über Einreise- und Sicherheitsbestimmungen des gewünschten Landes, die Sie im Onlineangebot des Auswärtigen Amtes erfahren.

Neuer Personalausweis: Seit dem 1. November 2010 bekommen Sie bei Beantragung eines Personalausweises den neuen Personalausweis im EC-Karten-Format ausgestellt, der wie der Reisepass auch biometrische Daten enthält. In den Dokumenten ist ein Chip integriert, der das Gesichtsbild enthält. Die Lichtbilder müssen deshalb biometrietauglich sein. Zusätzlich werden auf dem Chip zwei Fingerabdrücke gespeichert. Weitere Informationen können Sie der Boschüre "Alles Wissenswerte zum neuen Personalausweis" vom Bundesministerium des Innern entnehmen.

Neuer Reisepass: In Deutschland wurde im Jahr 2005 der sogenannte ePass (elektronischer Reisepass) eingeführt. Zu diesem Reisepass gehört ein Chip auf dem personen- und dokumentenbezogene Daten gespeichert sind.

Sie haben hier die Möglichkeit, sich über folgende Themen zu informieren:

  • Adressänderung im Personalausweis

    Wenn sich Ihre Adresse durch Heirat, Scheidung oder Umzug ändert, muss dies in Ihrem Personalausweis geändert werden. Eine Namensänderung auf dem Personalausweis bzw. Reisepass ist nicht möglich. Sollte sich Ihr Name ändern, müssen Sie das Dokument neu ausstellen lassen.

  • Personalausweis

    Deutsche sind mit der Vollendung des 16. Lebensjahres verpflichtet, einen gültigen Personalausweis zu besitzen und diesen auf Verlangen, z. B. durch die Polizei, Meldebehörde oder Grenzübertrittsstelle, vorzulegen. Alternativ können Sie sich natürlich auch mit einem gültigen Reisepass ausweisen.

  • Reisepass

    Bei jedem Grenzübertritt müssen Sie einen Reisepass mit sich führen und auf Verlangen vorzeigen, sofern nicht aufgrund zwischenstaatlicher Abkommen (Schengener Abkommen) der deutsche Personalausweis ausreicht. In Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit, für eine Person mehrere Reisepässe auszustellen. Das kann hilfreich sein, wenn es wegen bestimmter Visumseinträge im Pass Schwierigkeiten bei der Einreise in andere Staaten geben kann.

  • Verlust von Ausweisdokumenten

    Wenn Sie Ihre Ausweisdokumente (Reisepass oder Personalausweis) verloren haben, sind Sie verpflichtet, dies der zuständigen Stelle mitzuteilen. Ebenso müssen Sie die Passbehörde darüber informieren, wenn Sie das verloren geglaubte Dokument wiederfinden. Das Gleiche gilt für den Kinderreisepass.

     

    Wichtig: Wenn Sie Ihren Reisepass im Ausland verloren haben oder er Ihnen gestohlen wurde, müssen Sie Ersatzreisedokumente für die Heimreise ausstellen lassen.

Übersicht der angebotenen Leistungen

Nachdem Sie Ihren Wohnort ausgewählt haben, können Sie hier weitere Informationen zu den beschriebenen Verfahren nachlesen. Sollte das gesuchte Verfahren nicht enthalten sein, so ist dies für Ihr Bundesland noch nicht hinterlegt.

Bitte geben Sie einen Ort an, damit die entsprechenden Verwaltungsleistungen angezeigt werden können.